Phil Hörmann

Mein Name iPhil Hörmannst Philipp Hörmann, ich bin 35 Jahre jung und lebe im schönen Unterallgäu. Meine gesamte Kindheit verbrachte ich auf einem Bauernhof mit Milchkühen, Ziegen, Hasen und Schweinen. Bereits als kleiner Bub war ich ein begeisterter Begleiter meines Vaters zur Jagd. Mit 16 Jahren war ich selbst stolzer Jagdscheinbesitzer. Im Alter von 18 Jahren schloss ich erfolgreich eine Lehre zum Metzger (Fachrichtung Schlachtung) ab. Eine zweite Ausbildung zum Maurer folgte. Anschließend baute ich als Vorarbeiter jahrelang Nutztierstallungen von Tirol bis Franken. Nebenbei führte ich sogenannte Hausschlachtungen und Nottötungen in den umliegenden Betrieben durch.
Mit 25 Jahren begann der berufliche Ausstieg. Heute arbeite ich als Berufsfeuerwehrmann und Rettungsassistent in einer Großstadt.

Im Jahre 2015 suchte ich neben meinem stressigen Job ein schönes Hobby zum Ausgleich und erfüllte mir den langersehnten Traum einer Schweinefreilandhaltung. Die 34 Tiere apportierten mir nach kurzer Zeit Stöckchen und legten sich zum Bauchkraulen auf den Rücken. Dieser Sommer wird mir als eine der schönsten Zeiten im Gedächtnis bleiben. Als der letzte Tag meiner “Rüsselkinder” näher kam, wurde aus diesem Projekt ein Alptraum. Die mir ans Herz gewachsenen Tiere musste ich nun auf einen Transporter verladen und für meine Kunden in ein Schlachthaus bringen lassen. “Sie waren ziemlich schwer und es war teilweise Gewalt notwendig, um sie zu töten” sagte mir einer der Metzger, als wir das Fleisch portioniert an die Kunden verkauften.

Mit der gewaltsamen Tötung meiner “Rüsselkinder” änderte sich mein Leben. Schritt für Schritt strich ich das geliebte Fleisch, die leckere fettige Wurst aus meinem Speiseplan. Nach einem vegetarischen Jahr konfrontierte ich mich mit den Schattenseiten der Milchprodukte. An Silvester 2016 führte ich zum letzten mal tierische Produkte in meinen Mund und bin seitdem strenger Veganer.
Kurze Zeit später begann mein Einstieg in die Tierrechtsszene und ein neuer Lebensabschnitt als Kämpfer gegen Tierquälerei nahm Fahrt auf.

Dazu dann in den nächsten Beiträgen mehr…..

 

https://www.facebook.com/philhoermann/